News

News

26.07.2018

PAK pass-by 1.11 – Diese Anwendung denkt mit

Engineering, Typisierung und COP für eine Vielzahl an Fahrzeugmodellen und -varianten – heutzutage eine Herausforderung für Hersteller und Zulieferer. Darüber hinaus gestalten neue gesetzliche Anforderungen das Prüfen zunehmend zeitaufwändiger.

PAK pass-by ist ein Werkzeug, das Anwender effizient durch alle Prüfaufgaben führt, intelligent misst und schnell online Ergebnisse visualisiert. Die Durchlaufzeit je Fahrzeug wird damit so kurz wie möglich.

Qualität, Effizienz und Aktualität zeichnen PAK pass-by aus. Alle wesentlichen Normen sind in der jeweils aktuellsten Version und der zugehörigen Supplemente abgebildet. AVAS-Messungen und die Normen UN-ECE R51.03, UN-ECE R41.04, ASEP, UN-ECE R138, UN-ECE R117, PIEK, TRIAS, US CFR40, US CFR49 sind nur einige der Features, die die Applikation standardmäßig unterstützt – im Multi-Session-Betrieb.

In der neuen Version 1.11 sind jetzt die aktuellsten Versionen der Standards PIEK 2010 (2015) und UN-ECE R51.03 ASEP (Release 3) integriert. Anwender profitieren dabei von einer starken Workflow-Orientierung. So können beispielsweise bei der Bearbeitung der ASEP die Werte der Durchfahrten aus dem Annex 3 automatisch für die Berechnung der Werte nach Annex 7 weitergegeben werden. Darüber hinaus wurden die folgenden Normimplementierungen hinsichtlich der letzten Fassung aktualisiert und funktional erweitert: UN-ECE R51.03 Revision 3 Supplement 2 bzw. 3 (PKW) mit integrierter Auswertung nach Korea-Norm „MOE-NOT.99-88 (2016) III“, UN-ECE R41.04 und UN-ECE R41.04 ASEP, UN-ECE R138 (QRTV), US CFR49 Part 571.141 (FMVSS 141) und UN-ECE R51.02.

Die PAK pass-by 1.11 verbessert ebenso weiter die Messqualität. Bei Speed-Sensoren mit Delay kann dieses jetzt kompensiert werden. Die integrierte Selbstkalibrierung garantiert die optimale Genauigkeit des Messsystems in Bezug auf die aktuellen Umgebungsbedingungen.

Reale Vorbeifahrt

Weitere Seiten