Technische Akustik

Technische Akustik

Die Technische Akustik und Schwingungstechnik setzt sich mit der physikalischen Entstehung von Schall und Schwingungen und deren Ausbreitung in Luft und festen Medien auseinander.


Schallquellenortung

Ein bildgebendes Verfahren ist die Schallquellenortung mittels eines Mikrofon-Arrays. Dabei wird die schallabstrahlende Fläche des Prüfobjekts "abgetastet" (Beamforming) und die Messwerte farblich codiert einem Live-Videobild überlagert. Die PAK-Software ermöglicht somit die anschauliche Darstellung zeitlich veränderlicher Schallemissionen.


Schallleistung

Eine wichtige Kenngröße für die Quellstärke eines Schallerzeugers ist die Schallleistung. Die PAK-Software unterstützt den Anwender bei der normgerechten Bestimmung der Schallleistung nach DIN EN ISO 3740 ff. im reflexionsarmen Raum bzw. Halbraum (Hüllflächenverfahren). Ebenso besteht die Möglichkeit, die Schallleistung in einem Hallraum bekannter Nachhallzeit zu ermitteln, oder sie aus einem Vergleich mit einer Referenz-Schallquelle bekannter Schallleistung zu bestimmen (Vergleichsmethode).


Schallintensität

Steht kein spezieller Messraum zur Verfügung, kann die Schallleistung auch über die Messung der Schallintensität ermittelt werden. Die PAK-Software unterstützt dabei die Verwendung unterschiedlicher Messsonden (Druck/Druck und Druck/Schnelle) und überprüft kontinuierlich alle wichtigen Schallfeld-Indikatoren. Darüber hinaus wird das Abstrahlverhalten des Prüfobjekts grafisch visualisiert (Schallfeld-Kartierung).

Weitere Seiten